Der Schweizerische Hauseigentümer Nr.1/2017

ZS

Nr. 1 – 15. Januar 2017

Hauseigentümerverband Schweiz – www.hev-schweiz.ch

AZA 8032 Zürich

FREIZEIT & REISEN

Pflanzen – Schöner Anblick und angenehme Atmosphäre dank Innenraumbegrünung. Grüne Räume I m Innern eines Hauses – sei es eine Wohnung, ein Arbeitsplatz oder ein öf- fentliches Gebäude – soll man sich wohl- fühlen. Zu einer gemütlichen, schicken und gesunden Ambiance können Zimmerpflan- zen viel beitragen, vor allem, wenn sie ge- konnt und standortgerecht in Szene gesetzt werden. SEITE 23

INHALT Exklusive Reisen mit dem HEV Spannende Leserprodukte Kreuzworträtsel und Sudoku Wer muss den Schnee wegräumen?

25

27, 30

27 30 30

Gartenpflanzen im Winter

BILD GMH ⁄ FVRH

EIGENTUM & POLITIK

RAT & RECHT

Immo-Barometer – Schweizer sind glücklichmit Wohnsituation. Zufriedenmit Zuhause D as Thema Wohnen hat in unserem Land einen hohen Stellenwert. Dem- entsprechend ist es ein wichtiger Bestandteil der Lebenszufriedenheit von Herrn und Frau Schweizer. hört z.B. die Erreichbarkeit, bei der zweiten Gruppe zählen Aspekte wie die Lichtdurch- flutung oder der Ausbaustandard. SEITE 3

HEV-Steuerhotline – Tipps für die vollständige Steuererklärung. Ist alles deklariert? A nfang 2017 bekommen alle Schwei- zer Haushalte die Steuererklärung 2016 zugestellt. BeimAusfüllen taucht

INHALT Wissenswertes zu Grundbucheinträgen 9 Bezahlen der Kosten bei Einbruchversuch 9 BGE: Haftung bei Sturz in Gartenteich? 11 Aktuelle Kurse 12 Am 1. Februar 2017 beantworten Steuer- spezialisten im Rahmen der beliebten HEV- Steuerhotline Fragen zum Thema. SEITE 13

immer wieder die Frage auf, welche Ver- mögenswerte aufzulisten sind. Hier gibt es einige Posten, die gerne in Vergessenheit geraten. Bei Vermögenserträgen mit Verrech- nungssteuerabzug gilt es, besondere Vorsicht walten zu lassen: Die Verrechnungssteuer von 35 Prozent wird bei Nicht- oder Falsch- deklaration nicht rückerstattet.

INHALT Meinung: Nein, da mache ich nicht mit! 3 Vorsorge fürs Alter 5 Kein Erdbebenversicherungsobligatorium 5 Trends beim Wohneigentum 7

Eine repräsentative Umfrage hat nun ge- zeigt, dass die Helvetier im Grossen und Ganzen zufrieden oder sogar sehr zufrie- den mit ihrer Wohnsituation sind. Für die Untersuchung wurde unterschieden in ex- terne und interne Faktoren. Zu ersteren ge-

BAUEN & WOHNEN

Sicherheit – Elektroinstallationen vonWohngebäuden müssen fachmännisch ausgeführt und regelmässig geprüft werden, damit sie kein Risiko darstellen. Gefährlicher Kabelsalat U m tödliche Elektrounfälle im Haus- halt zu vermeiden, sind zwei Punk- te unerlässlich: eine saubere Mon-

BILD SPOZZN ⁄ FOTOLIA

tage sowie eine regelmässige Überprüfung. Häufige Gefahrenquellen sind das Fehlen einer Erdung oder einer Fehlerstrom- Schutzeinrichtung, beschädigte Abdeckun- gen oder selbstgebastelte und provisorische Installationen. Bei periodischen Kontrollen – insbeson- dere bei älteren Gebäuden – werden neben der Erdung auch sämtliche Sicherungen, Schutzleiter und Berührungsschutzvorrich- tungen angeschaut. SEITE 15

INHALT Einbruch im Zeichen der Forschung

16 17 19 19 21

Smarte Alarmanlagen Keine Unfälle im Haus!

Förderung im Gebäudebereich Firmen- und Produkteneuheiten

BILD HEV SCHWEIZ

Offizielles Organ des Hauseigentümerverbandes Schweiz – Seefeldstrasse 60, Postfach, 8032 Zürich, Telefon 044 254 90 20, Fax 044 254 90 21, www.hev-schweiz.ch – 22 Ausgaben pro Jahr

Made with