impuls | August - Oktober 2022

Innehalten

Foto: Gabriele M Reinhardt / pixabay.com

Wir werden alle zum Geschenk für uns und unsere Mitmenschen,

Auch sie bzw. wir sind in einem bestimmten sozialen Umfeld aufgewachsen und haben damit nach bester Absicht gehandelt. Diese pure Liebe ist, wie gesagt, in allen von uns, wir dürfen uns nur wieder daran erinnern. Diese Liebe ist ständig um uns herum. Sie, liebe Leserin und lieber Leser, könnten jetzt kurz innehalten, sich dankbar umschauen, die Augen schließen und in ihrer Vorstellung das Geschenk der Liebe einatmen. Den Druck und die Anspannung (oder was auch immer sie loswerden wollen) ausatmen.

wenn wir die antrainierte Fehlerkultur, das Jammern,

Meckern und Lästern einfach durch Loben undWertschätzung ersetzen.

Die Geschenke des Lebens hat letztlich jeder Mensch mit der Geburt von Gott mitgegeben bekommen. Jeder Mensch ist mit Talenten und anfänglich reiner Liebe gesegnet. Letzteres sehen wir alle, wenn wir Babys oder kleine Tiere ansehen. Warum wohl geht uns bei einem Blick auf neues Leben das Herz auf? Weil wir einen Moment lang an diese pure Liebe - das Geschenk des Lebens überhaupt - erinnert werden, die ebenfalls noch in uns Erwachsenen ist. Nur wurde sie mit Erziehung, Sozialisierung usw. sehr häufig verschüttet. Warum? Weil es Eltern, Großeltern, Erzieher, Lehrer und andere Bezugspersonen nicht besser wussten.

Liebe einatmen - ... ausatmen Liebe einatmen - ... ausatmen Liebe einatmen - ... ausatmen Liebe einatmen - ... ausatmen Liebe einatmen - ... ausatmen … Herzlichst Ihre Kathrin Bendel

21

Made with FlippingBook Digital Publishing Software