impuls | August - Oktober 2022

Mehr erfahren über...

Hl. Helena H e l e n a v o n K o n s t a n t i n o p e l

Kaiserin Todesjahr um 330 Gedenktag: 18. August

Bild: Lucas Cranach der Ältere: St. Helena mit dem Kreuze, 1525 https://commons.wikimedia.org

Helena war von niedriger Herkunft. Durch ihren Edelsinn und ihre Schönheit gewann sie das Herz des Kaisers Konstantinus Chlorus, Befehlshaber des römischen Heeres in Bithynien. Leider verstieß dieser sie, um sich der Stieftochter des Maximinianus um seines eigenen Vorteils willen nähern zu können. Der einzige Trost Helenas war ihr Sohn Konstantin. Durch ihn gelangte sie wieder zu Ehre und

Ruhm. Konstantin errang 306 den Kaiserthron und berief seine Mutter an den Hof von Trier. Beide waren noch nicht christlich, aber dem Christentum gut gesinnt. 312 trat Konstantin bei Rom dem grausamen Mitkaiser Marentius entgegen und siegte, nachdem er den Christengott um Hilfe bat. Der Sieg Konstantins führte zur Allein herrschaft über das römische Reich und zum Triumph des Christen tums.

34

Made with FlippingBook Digital Publishing Software