Fortbildung und Qualifizierung | 1. Schulhalbjahr 2021/2022

Fortbildung - Qualifizierung

■ Ökumenischer Studientag Bibelarbeit im Religionsunterricht – neueste bibeldidaktische Überlegungen

Was spielt sich in unseren Herzen und Köpfen ab, wenn wir mit Bibeltexten in Kontakt kommen, wenn wir mit- einander darüber reden oder gemeinsam in der Bibel lesen? Fragen wie diese sind Ausgangspunkt und Gegenstand der Tagung. Ausgehend von einem Überblick über die neuesten bibeldidaktischen Überlegungen soll in die Auseinandersetzung mit biblischen Texten eingeführt werden: Wir wollen didaktische Schritte untersuchen und ausprobieren, die wirksam werden, wenn wir in der Bildungsarbeit biblische Erzählungen und Welten er- schließen wollen:Was wird wirklich und wirksam, wenn bestimmte Zugänge, Narrationen, bemüht werden? Was habe ich gedacht, was wird angeboten und was passiert tatsächlich? Welche persönlichen Erfahrungen habe ich damit schon gemacht und welche praktischen Schlussfolgerungen sind hinsichtlich einer elementaren biblischen Didaktik zu ziehen? Bibeldidaktik als Ermöglichungsdidaktik entspricht der fragmentierten gesellschaftlichen Situation. Unsere Schülerinnen und Schüler lernen im Umgang mit der Bibel Mehrperspektivität,Vielfalt, Individualität und Dif- ferenziertheit. Dies entspricht dem Anliegen der Bibel selbst: Mit ihren vielfältigen Geschichten begleitet sie Menschen auf ihrer Sinnsuche und erzählt über Gottes Gegenwart und seine geglaubte Offenbarung. Am Vormittag gibt Herr Professor Dr. Joachim Theis, Theologische Fakultät Trier, Einblicke in aktuelle bibel- didaktische Überlegungen und Möglichkeiten der Aus- einandersetzung mit biblischen Texten, am Nachmittag werden Workshops für den Primar- und Sekundarbe- reich angeboten. Wir hoffen, dass die Tagung Ihnen Zeit und Gelegen- heit bietet, Ihre Erwartungen und Erfahrungen als Religionslehrer*in einzubringen und neue Impulse für die schulische Arbeit zu gewinnen.

15

Made with FlippingBook - Online magazine maker