Ikebana-Festschrift-Leseprobe

Die japanische Blumensteckkunst Ikebana hat mit der Gründung eines Chapters der weltweiten Organisation Ikebana International in Österreich vor 25 Jahren Fuß gefasst. Acht namhafte Autoren haben sich zusammengetan, um in einem Sammelband die Geschichte von Ikebana in Japan und den Kulturtransfer zu verfolgen. Das Buch liefert einerseits Eindrücke in Wort und Bild über die spezifischen Leistungen des Vienna Chapter seit der Gründung, andererseits finden sich darüber hinausgehend selten referierte Beiträge von Wissenschaftler/innen über Symbolik, Aspekte früher Beziehungen zwischen Japan und dem deutschsprachigen Raum, das beliebte Gesteck in einem Korb, über philosophische Aspekte des Zen- Buddhismus und zur Ikonografie der Blumengestecke auf japanischen Imari-Porzellanen. Farbabbildungen von Ikebana der bekannten Ikebana-Meisterin Ayako Graefe vermitteln die Freude, die von der Blume hana ausgeht und sollen die Leser ermutigen Ikebana zu lernen.

Autoren: Prof. Sachiko Schmid BA Mag. Elisabeth Ortner BA BA Doris Wolf Prof. Dr. Helga Maria Wolf Ayako Graefe MA Univ.-Doz. Dr. habil. Jorinde Ebert Mag. phil. Eva Dungl Prof. Dr. Arne Haselbach

Made with FlippingBook - Online Brochure Maker