LSV-Sportforum

Drei Titel für 1. Kieler Roll- und Eissportverein Deutsche Meisterschaften für Show-Gruppen im Rollkunstlauf in Kiel

Die Rollkunstläuferinnen vom Show-Team Kiel des 1. KREV konnten gleich mehrere DM-Titel erfolgreich verteidigen. Foto: 1. KREV

Am 1. und 2. April 2022 fanden in der Kieler Stralsundhalle die 21. Deutschen Meisterschaften für Show-Gruppen im Rollkunstlauf statt. Diese waren schon für 2020 geplant, mussten coronabedingt jedoch immer wieder verschoben werden. Als örtlicher Organisator dieser Veranstaltung konnte der 1. Kieler Roll- und Eissportverein (1. KREV) rund 200 Läuferinnen und Läufer aus elf Landesverbänden in Kiel begrüßen. Das Jahr 2022 stellte die Show-Gruppen des Vereins vor eine besonders große Herausforderung: Einige Läuferinnen und Läufer konnten verletzungsbedingt nicht an den Start gehen und die Pandemie sorgte auch in den Reihen des 1. KREV für Ausfälle. Für die „Baltic Stars“ kam es aber noch dicker: der russische Einmarsch in die Ukraine veranlasste die Läufer- innen und Läufer dazu, ihr intensiv vorbereitetes Thema „Soldaten“ und damit ihre komplette Kür kurzerhand über den Haufen zu werfen und etwas ganz Neues aufzubauen. Selbst die kritische Auseinandersetzung mit dem Thema „Krieg“ (u.a. zu Klängen einer sich nähernden Fliegerbombe) betrachteten die Verantwortlichen und die Sportlerinnen und Sportler als vollkommen unangebracht. Deshalb wurde aus Respekt und Solidarität mit der Ukraine eine ganz neue Kür zum ebenfalls wichtigen und dringenden Thema „Drogen“ aufgebaut. So blieben den „Baltic Stars“ nur gut vier Wochen Zeit, um neue Musik auszuwählen und zu schneiden, eine neue Choreographie aufzubauen, neue Kostüme zu nähen und vor allem das ganze Programm

sicher, technisch sauber und ausdrucksstark zu präsentieren − eine Aufgabe, für die normalerweise ein Dreivierteljahr zur Verfügung steht. Der 1. KREV startete in vier Wettbewerben für den Landes verband Schleswig-Holstein und konnte drei seiner Titel verteidigen: Die Läuferinnen des Junioren Quartetts „Das unendliche Blau“ führten eine kurzweilige und anmutige Kür zum aktuellen Thema „Meeresverschmutzung“ auf, für die sie vom Wertungsgericht mit dem zweiten Platz belohnt wurden, sie wurden Vize-Junioren Sieger. Die „Junior Baltic Stars“ lieferten mit „Waidmannsheil“ eine toll choreo- graphierte und dynamische Hasenjagd, die ihnen den ersten Platz und somit den Titel Junioren-Sieger einbrachte. Das Quartett „The Gorgeous“ zeigte mit „Verlust“ eine technisch anspruchsvolle und vor allem emotionale Darbietung, die die Wertungsrichter überzeugte und die ihnen zum ersten Platz verhalf. Das Quartett konnte seinen Titel verteidigen und bleibt weiterhin Deutscher Meister. Die „Baltic Stars“ starteten im Wettbewerb „Kleine Gruppen“ mit „The Way Out“ zum Thema „Sucht und Drogenmissbrauch“. Sie konnten mit ihrer ambitionierten Kür nicht nur das Publikum in der gut besuchten Stralsundhalle überzeugen, auch die Wertungsrichter sahen sie deutlich vor ihren Mitstreitern. Somit konnten die „Baltic Stars“ ihren Titel verteidigen und sind zum sechsten Mal und weiterhin amtierender Deut scher Meister. Dagmar Horn

28

SPORTforum · Nr. 189 · Mai 2022

Made with FlippingBook - Online magazine maker