Fortbildung und Qualifizierung | 1. Schulhalbjahr 2019/2020

Fortbildung - Qualifizierung

■ ■ Hand in Hand Möglichkeiten zur Gestaltung schulischer Inklusion von Kindern mit Lernbeeinträchtigungen Die Lernvoraussetzungen von Schüler*innen sind schon immer sehr unterschiedlich gewesen und die pädago- gische Herausforderung liegt insbesondere für Grund- schullehrer darin, trotz der vorliegenden Heterogenität in den Klassen, jedem Schüler Lernerfolge zu ermögli- chen. Mit der Forderung nach Inklusion von Schülern mit sogenannten Beeinträchtigungen, also mit zum Teil extremen Ausprägungen in ihrer Verschiedenheit, kön- nen Regelschullehrkräfte an ihre Belastungsgrenzen kommen. Um neue pädagogische Handlungsmöglich- keiten zu erkennen und wahrnehmen zu können, brau- chen Lehrer*innen Wissen über die Zusammenhänge von Lernbeeinträchtigungen und Lebenssituationen der Kinder. Nachdem in der ersten Fortbildungsreihe „Hand in Hand“ der Focus auf den Verhaltensauffälligkeiten von Schüler*innen lag, soll die anstehende Fortbildung ers- te relevante Kompetenzen für den Förderschwerpunkt Lernen vermitteln.

ILF-Nummer:

19i61 33 01

Termin:

Modul 1 - 23.08.2019 Modul 2 - 27.09.2019 Modul 3 - 25.10.2019 Modul 4 - 29.11.2019 jeweils 09:30 - 16:30 Uhr Wiesbaden-Naurod Wilhelm-Kempf-Haus Wiesbaden Naurod Pfr. Nadine Hofmann-Driesch Martina Kalb-Steudter

Ort:

Tagungshaus:

Leitung:

Referent:

Dr. Lars Anken

Schularten: Zielgruppe:

Primarstufe und Sekundarstufe I Lehrer*innen der Primar- und Sekun- darstufe I, pädagogische Fachkräfte ILF Mainz (https://evewa.bildung-rp.de) oder über das Amt für Katholische Religionspädagogik in Montabaur je Modul 40,00 € (nach Erhalt der schriftlichen Bestätigung zu entrichten) Die Anmeldung zur Fortbildung ver- pflichtet zur Teilnahme an allen vier Modulen!

Anmeldung:

Kosten:

Hinweis:

10

Made with FlippingBook - professional solution for displaying marketing and sales documents online