Programm 2. Schulhalbjahr 2022/2023

Fortbildung - Qualifizierung

■ Begegnungstagung der Schulleitungen der Förderschulen Verfolgung und Widerstand Im Mittelpunkt der diesjährigen Begegnungstagung der Schulleitungen steht die Auseinandersetzung mitVerfolgung undWiderstand. Die Thematik führt zuerst nach Solingen in das Zentrum für verfolgte Künste. Dies ist ein Entdeckungsmuseum und widmet sich ausschließlich Künstler:innen deren Entfaltungsmöglichkeiten und Werke durch die Diktatu ren des letzten Jahrhunderts und totalitäre Regime bis in die Gegenwart hinein blockiert, verhindert oder ver nichtet wurden. Es ist ein gattungsübergreifendes Museum und erzählt in seiner Kunst- und Literatursammlung von verschollenen, verlorenen, kaum berücksichtigten Kunst werken, Geschichten und Schicksalen. Weiterhin ist ein Besuch der Gemarker Kirche im Wuppertaler Stadtteil Barmen geplant. Hier fand die Barmer Bekenntnissynode der Deutschen Evangelischen Kirche statt, die am 31. Mai 1934 die Barmer Theologische Erklärung, auch als Barmer Bekenntnis bekannt, verabschiedete. Das war die konsti tuierende Synode der Bekennenden Kirche. Die Thematik „Verfolgung und Widerstand“ soll unter pädagogischen Gesichtspunkten beleuchtet werden. Der zweiteTag der Fortbildung legt seinen Schwerpunkt auf den konfessionell-kooperativen Religionsunterricht.

ILF-Nummer:

23i610801

Termin:

22.06.2023: 07:30 Uhr Abfahrt in Montabaur, ICE Bahnhof

(Autobahnseite) 17:00 Uhr Ende

23.06.2023: Beginn 09:00 Uhr, Ende nach dem Mittagessen genaue Zeiten werden kurz vorher bekanntgegeben Internationales Evangelisches TagungszentrumWuppertal GmbH „Auf dem heiligen Berg“ Missionsstraße 9, 42285 Wuppertal Dr. Katharina Sauer Pfarrerin Nadine Hofmann-Driesch Wuppertal Schulleiter:innen der Förderschulen ILF Mainz (https://evewa.bildung-rp.de) oder über das Amt für Katholische Religionspädagogik in Montabaur Förderschule

Hinweis:

Ort:

Tagungshaus:

Leitung:

Schularten: Zielgruppe: Anmeldung:

18

Made with FlippingBook Annual report maker