Lubentiusbrief 2022

21

Immer wieder anfallende Arbeiten, die von Ver- einsmitgliedern übernommen werden sind die Pflege des Weinbergs, der Blumenschmuck, Aus- tausch defekter Leuchtkörper, die Rasenpflege, der Fahnenschmuck und die Pflege des Gelän- des um unser Pfarrhaus.

Anfang des Jahres erhielt die Südseite der Basilika eine neue Tür, die vom Dietkircher Jörg Distel geschreinert und geölt wurde. Da die Außenseite der Tür auf der Wetterseite liegt zeigten sich aber schon nach kurzer Zeit erste Risse und ein Ausbleichen des Holzes. Die Tür wurde dann dreimal mit einer Lasur von Paul Dillmann gestrichen.

Bei bestem Wetter konnten wir im Freien das Dreifaltigkeitsfest feiern. Doch vor dem Gottes- dienst musste erstmal das Gelände bestuhlt wer- den. Erstmals hatten wir auch Mikrophone und Lautsprecher am Start, damit alles gut zu hören war. Als Zelebrant kam Pfarrer Henrich aus Elz. Da die Gemeinde und Kirchenchor noch nicht sin- gen durften übernahm unser Dirigent Johannes Albrecht das Amt des Kantors. Maria Fritz trug die Lesung vor und Josef Schmitt spielte auf dem Tasteninstrument.

Made with FlippingBook Ebook Creator