Herholz_Objektbericht_Jugendherberge_Bau_2019

P R E S S E – M I T T E I L U N G

Fit für die Zukunft – Jugendherberge in Bayreuth

„Fit für die nächsten hundert Jahre – innovativ, integrativ und

international“ - einzigartiges Architekturkonzept zum Treffpunkt

für junge Leute umgestaltet.

Die neue DJH Jugendherberge in Bayreuth räumt mit überalterten

Herbergsideen und den damit verbundenen Raumkulturen auf. So ist

es dem Laboratory for Visionary Architecture (LAVA) gelungen mit

einem einzigartigen Architekturkonzept die Jugendherberge in der

Wagnerstadt zum modernen Treffpunkt für junge Menschen umzu-

gestalten.

„Fit für die nächsten hundert Jahre – innovativ, integrativ und interna-

tional“ – diesen Eindruck vermittelt der futurische, geschwungene

Gebäudekomplex schon von außen, und er wird verstärkt beim Ein-

tritt in die hochmodernen Räumlichkeiten. Inhaltlich bleibt die Grund-

idee der Jugendherberge „Gemeinschaft erleben“ erhalten. Sie wird

vielmehr zeitgemäß und nachhaltig neu interpretiert. Robuste Materi-

alien werden zu alltagstauglichen Oberflächen. Offene Raumstruktu-

ren sorgen für vielfältige Sichtbeziehungen. Der hohe zentrale Raum

lässt die Gäste durch seine ungewöhnliche Gestaltung staunen. Die

Forderung nach authentischer Materialität wurde z.B. mit viel Sicht-

beton übersetzt. Die einfache, aber äußerst überlebensfähige russi-

sche Raumstation MIR stand dabei Pate. Ob im Foyer oder Bistro, im

Indoor-Spielebereich oder in der Lounge – im bunten Miteinander

finden verschiedenste Nationalitäten und gesellschaftliche Gruppen

ideale Rahmenbedingungen für eine entspannte Auszeit.

Made with FlippingBook Learn more on our blog