impuls | Pfarrbrief St. Georg, St. Marien, St. Josef und St. Hildegard

Leitartikel

Pfingsten - Schawuot - Pentekoste

Liebe Mitchristen, mit Palmsonntag beginnt für die Christen weltweit die wichtigste Woche des Jahres. Wir feiern den Einzug Jesu in Jerusalem. Der Gründonnerstag erinnert an das Letzte Abendmahl, Jesu letztes rituelle Mahl mit seinen Jüngern. Aus diesem Mahl geht unser christlicher Sonntagsgottesdienst, die Feier der Eucharistie, hervor. Am Karfreitag geschieht das Unfassbare: Jesus wird grausamst hingerichtet. Doch am Ostermorgen - so erzählen alle Ostergeschichten - gibt es Erfahrungen mit Jesus als dem Auferstandenen, der lebt. Fünfzig Tage hindurch wird dieses überwältigende Ereignis gefeiert: Das Leben siegt! Pfingsten, fünfzig Tage nach Pessach/Pascha, verbindet uns mit den Juden, unseren älteren Geschwistern. In seinem Brief an die Gemeinde von Rom, im 11. Kapitel, malt der Apostel Paulus ein Bild vom Ölbaum, indem er schreibt: „…vom wilden Ölbaum…“ sind wir „in den edlen Ölbaum eingepfropft“ .

„Nicht du trägst die Wurzel, sondern die Wurzel trägt dich“. Das jüdische Festjahr kannte sieben Wochen nach Pessach/Pascha Schawuot, das „Wochenfest“, in hellenistischen Kreisen nannte man es „Pentekoste“, der 50. Tag. Für die Juden ist es ein Erntedank- fest. Im Buch Exodus wurde das „Fest der Erstlingsfrüchte von der Weizenernte“ am 50. Tag begangen. Aufgrund der Ostererfahrungen der ersten Christen erhielt das jüdische Pfingstfest eine neue Bedeutung. Als die junge Christengemeinde am Pfingsttag im Abendmahlsaal zu Jerusalem versammelt war, wurde sie vom Heiligen Geist erfüllt, so berichtet die Apostelgeschichte im 2. Kapitel. Es erfüllte sich, was der Prophet Joel vorausgesagt hatte: „Ich, Gott, der Herr, …werde von meinem Geist ausgießen über alles Fleisch…“ Nach dem Bericht des Lukas in der Apostelgeschichte gingen dem Pfingstereignis in Jerusalem einige Tage voraus, an denen die Jünger zusammen mit Maria, der Mutter Jesu, und einigen anderen aus der

2

Made with FlippingBook Annual report maker