impuls | Pfarrbrief St. Georg, St. Marien, St. Josef und St. Hildegard

Rückblick

von links: P. Schröers, Fr. Bausch, Hr. H.-P. Antweiler Foto: Dieter Fluck

Frau Bausch beschrieb ihn als bodenständigen, ruhigen und gelassenen Menschen, der durchaus seine eigene Meinung vertreten hat. Seine Stärken habe Pater Schröers im direkten seelsorg- lichen Kontakt zu den Menschen. Das trifft auf den Umgang mit Kindern im Schülergottesdienst oder im Religionsunterricht sowie in der Begleitung von Schwer- kranken, Sterbenden und deren Familien zu. Herr Antweiler erlebte ihn als angenehmen, verlässlichen Gesprächspartner bei wichtigen Entscheidungsfindungen. Die Vorstandssprecherin des Kirchen-

chores, Petra Dechange, dankte dem langjährigen Präses für viele große Messen und musikalische Höhepunkte, deren Verwirklichung er immer unterstützte. Hannelore Reusch vom„Seniorenkreis 60+“ betonte, dass es besonders älteren Menschen schwer falle, den gewohnten Priester zu verlieren. Pfarrer Rehberg verlas den Abschiedsbrief des Bischofs, der Pater Schröers für seinen unermüd- lichen Dienst dankte. Schulleitung und Elternvertretung der Erich-Kästner-Schule nahmen Abschied von einem kompetenten, souveränen und gelassenen

41

Made with FlippingBook Annual report maker