impuls | Pfarrbrief St. Georg, St. Marien, St. Josef und St. Hildegard

Rückblick

in Christus, dem Gekreu- zigten, ist der Ursprung allen Friedens. So kamen unter anderem serbische, griechische, rumänische, russische und ukrainische Gläubige zusammen und feierten unter Leitung der Erzpriester und Priester der verschiedenen Gemeinden den Gottesdienst, der durch wunderbare mehr- stimmige Gesänge von Vorsängern und Chören begleitet wurde. Weihbischof Dr. Thomas Löhr, der Bischofsvikar für die Ökumene, kam, um die Priester und Gläubigen zu begrüßen, was von allen mit großem Dank angenommen wurde. Die Kreuzreliquie, die während des Jahres in der Staurothek im Dommuseum

Weihbischof Dr. Thomas Löhr (Mitte) mit den Priestern in der Sakristei.

Blick in den gut gefüllten Dom. Fotos: Bruder Elmar

aufbewahrt wird, gehört zu den am meisten verehrten Kostbarkeiten der Christenheit. In der Fastenzeit und der Kreuzwoche kann die Kreuz-reliquie bei liturgischen Feierlichkeiten von den Gläubigen verehrt werden.

Für uns Christen des lateinischen Ritus sind es bewegende Gesten mit welcher Frömmigkeit und Hingabe die orthodoxen Christen die Kreuzreliquie und damit den Gekreuzigten selbst verehren.

Sr. Marion Geistliche Familie „Das Werk“

43

Made with FlippingBook Annual report maker