EiS_Ausgabe 222

E i S Evangelisch in Schötmar

AUSGABE 222 Oktober - November 2020

MAGAZIN DER KIRCHENGEMEINDEN SCHÖTMARS

ev.-ref. Kilianskirche und ev.-luth. Trinitatiskirche

SEITE 10

JETZT NEU SEITE 21-26 KINDER- UND JUGENDSEITEN

SEITE 27

EINLADUNG ZUM ERNTEDANK- FEST

EINLADUNG ZUR KINDERBIBEL- WOCHE

Foto: epd bild/Anke Bingel

SCHÖTMAR KIRCHENGEMEINDE EV.- REF.

Ev.-luth.Kirchengemeinde Schötmar-Knetterheide

www.kirche-schoetmar.de

www.eluki-sk.de

INHALTSVERZEICHNIS

i

INHALTSVERZEICHNIS

ANDACHT ........................................................................... 3-4 »Geben. Teilen. Leben« 10 Jahre Teilen ist Leben, Corona ................................. 5-6 AKTUELL AUS DEN GEMEINDEN Neues Redaktionsteam, Neue Mitarbeiter .............. 7-8 Kinderchor .............................................................................. 9 Taizé-Andachten, Erntedankfest .................................. 10 Weihnachtsmusical ........................................................... 11 Krippenspiel, Pfarrhaus, Friedensgottesdienste ... 12-13 Martinsumzug, Gottesdienst 1. Advent ..................... 14 Baustelle Gemeindehaus 1 ............................................. 15 Regelmäßge Veranstaltungen .............................. 16-19 ,Lesezeichen‘ Buchvorstellung, Kinderquiz ............... 20 KINDER & JUGENDLICHE Spielwiese, Hits for Kids ............................................ 21-23 Jugendseite, Jung & Konfi ........................................ 24-26 Kinderbibelwoche ............................................................. 27 GOTTESDIENSTE Kilians- und Trinitatiskirche ..................................... 28-30 Kirchbus fährt wieder ....................................................... 31 LEBENVOM ANFANG BIS ZUM ENDE Taufen, Trauungen, Ehejubiläum ................................. 32 Geburtstage, Bestattungen ..................................... 33-35 Quellhaus Termine ............................................................ 35 RÜCKBLICK Freiluftgottesdienste ................................................. 36-37 Mitarbeiterfest ............................................................. 37-38 KiMiKi OPEN AIR ........................................................ 38-39 Streiflichterabend .............................................................. 40 MENSCHEN UND GESCHICHTEN Christen im heiligen Land ........................................ 41-42 Christen in Laos ............................................................ 42-43 IMPRESSUM ........................................................................ 43 AUF EINEN BLICK Reformierte Pfarrer und Adressen ............................... 44 Lutherische Pfarrer und Adressen ............................... 45 Adressen Kinder- und Jugendarbeit ........................... 46 Christliche Vereine, Beratung, Hilfe, Pflege .............. 47

Erntedankfest / Seite 10

Martinsumzug / Seite 14

Jung & Konfi / Seite 24-26

Christen im heiligen Land / Seite 41

2

ANDACHT ERNTEDANK FEIERN – GERADE IN ZEITEN VON CORONA

L iebe Leserinnen und Leser, wofür soll man noch„Danke“ sagen?Wenn ich„Danke“ sagen will, dannmussmeinDank vonHerzen kommen. Dankbarkeit kann ich mir nicht einreden und als verstaubte Tugend taugt sie auch nichts. Gerade zum Erntedankfest erinnern die vollge- packten Regale materieller Güter uns an viel zu viele Menschen auf der Erde, denen es am Nötigsten fehlt. Wir dagegen entsor- gen viel zu viele Güter völlig achtlos.„Gott sei Dank“ zu sagen, fällt schwer. Zudem erleben wir nach wie vor die Bedrohungen und Einschränkungen durch das Coronavirus. Das ist sehr belastend, für viele ganz persönlich und für das gesellschaftliche Leben all- gemein. Da bleibt einem das„Danke!“ schon mal im Halse stecken.

Superintendent Andreas Gronemeier

Im 58. Kapitel seines Buches konfrontiert der Prophet Jesaja die Menschen mit der Blindheit ihrer Herzen. Er fragt nach: Ihr dankt nicht mehr: Habt Ihr vergessen, was Gott uns tagtäglich schenkt? Zugleich erinnert er sie an ihre Verantwortung: Gebt anderen Menschen einen Anlass dafür, ganz leise Erntedank feiern zu können. Teilt mit ihnen, so dass sie wenigstens das Notwendigste haben. Jesajas Botschaft ist eindeutig: Da ist ein Schöpfer, der mir den Nächsten ans Herz legt. Anstatt meine eigenen Interes- sen zu verfolgen, wende ich mich denen zu, die meine Hilfe brauchen.

Im Teilen liegt mein Gewinn – im Teilen von Geld, Gütern, Zeit, Freundlichkeit, Liebe, Zu- wendung oder was immer ein anderer gerade braucht. Jesaja will seine Leserinnen und Leser nicht zu einem „Dankopfer“ überreden. Auch liegt es ihm fern, mit drohen- dem Zeigefinger zu einem „Du musst (Gott) dankbar sein“ oder „Du musst teilen!“ auf- zufordern. Der Satz „Du sollst danken“ ist nicht das elfte Ge-

Foto: epd bild/Anke Bingel

bot, keine verpflichtende Floskel. Echter Dank wächst spontan aus einem bewegten Herzen. Echter Dank entfaltet sich in einem Menschen, in dem Moment, in dem er er- kennt, dass das Leben, das Gott schenkt, nicht selbstverständlich ist.

4 Fortsetzung nächste Seite

3

ANDACHT ERNTEDANK FEIERN – GERADE IN ZEITEN VON CORONA

Erntedank heißt – Gott sei Dank – immer noch, dass wir dem lieben Gott für die reiche Ernte, also für die zahlreichen Früchte der Felder und die Erträge der Land- wirtschaft danken und so auch den Menschen dankbar sind, die zu unseremWohl in diesen Bereichen arbeiten.

Erntedank heißt für mich aber auch: Ich entdecke diese Kraft inmir; diese Kraft, diemich dan- ken lässt. Ich entdecke, welche Fülle an Gaben der gute Gott mir täglich schenkt. Mir fallen Menschen ein, für die ich Gott danke. Du bist „dankenswert“! Dankeschön, guter Gott, für den liebenswerten Menschen an meiner Seite, für den, der für mich da ist, und für die, für die ich da sein darf.

Foto: epd bild/Anke Bingel

Liebe Leserinnen und Leser, ichwünsche uns Phasen der Stille, in de- nen uns ganz viele Zeitgenossen einfal- len, die – Gott sei Dank – unsereWegge- fährtinnen undWeggefährten wurden. Und zu guter Letzt lasst uns dem danken, der seine Gnade auch dem Undankbaren schenkt und dem, dem nicht nach Ernte- dank zumute ist. Gott ist auf meinen Dank nicht angewiesen, aber er freut sich riesig, wenn mein Herz zu einem Resonanzraum seiner Liebe wird.

© fizkes / Adobe Stock

Danke, guter Gott, dass Du dich auf so unendlich vieleWeisen mitteilst!

Ein gesegnetes Erntedankfest wünscht Ihnen, Ihr Superintendent Andreas Gronemeier

4

»GEBEN. TEILEN. LEBEN« - 10 JAHRE TEILEN IST LEBEN

10 Jahre „Teilen ist Leben“

ßige Unterstützug vor Ort organisiert wer- den. Ehrenamtliche der der Aktion „Teilen ist Leben“ besuchen und liefern dann die Lebensmittel in die jeweiligen Häuser. Seit 1. Dezember 2010 werden die da- für benötigten Lebensmitteltüten jeden Donnerstagmittag in den Räumen der Ta- fel gepackt. Ab 14 Uhr werden diese dann mit den privaten PKWs der Ehrenamtli- chen zu den hilfsbedürftigen Menschen in die Wohnungen gebracht. Jeder Empfänger bezahlt dafür einen klei- nen Anerkennungsbetrag von 1 Euro zu- gunsten der Tafel. Die bisherigen Erfahrungen der Eh- renamtlichen der Kirchengemeinde sind durchaus positiv, weil die Empfänger der Lebensmittel immer sehr dankbar sind und sich über den wöchentlichen Kurz- besuch freuen. Für einige ist dieser Besuch oft die einzige Begegnung am Tag. Wer selber unterstützungsbedürftige Menschen kennt, die sich über solche Le- bensmittelgaben freuen könnten, melde sich bitte bei der Bad Salzufler Tafel oder bei dem Organisator. Mit den Daten und Informationen wird selbstverständlich achtsam umgegangen. Ansprechperson von Anfang an war Kathrin Stöhr aus Werl. Seit 2010 hat sie sich 10 Jahre um die Organisation der Eh- renamtlichen und die Verteilung der Le- bensmittelspenden gekümmert. Im Jahr des 10 jährigen Jubiläums ergibt sich nun eine Veränderung, weil für die Organisatorin ein Wohnortwechsel be- vorsteht. Pfarrer Tielbürger dankte Kathrin Stöhr im Gottesdienst für ihren langjährigen Dienst und wünschte ihr für ihren neuen

Neue Mitarbeiter für die „mobile Tafel“ gesucht Eine Initiative der ev.-luth. Kirchenge- meinde Schötmar - Knetterheide be- geht 2020 ihr Jubiläum. Gemeinsam mit der Bad Salzufler Tafel gibt es seit 10 Jah- ren den „Lebensmittelbringedienst“, den Christen aus der Kirchengemeinde für sol- che Menschen organisiert haben, die auf- grund ihrer körperlichen Verfassung selber nicht mehr in der Lage sind, persönlich zur „Tafel“ in die Oerlinghauser Straße zu ge- hen. Menschen, die zum Kreis der „Berech- tigten“ gehören, sind oft einsam und ohne

Foto: epd bild

große Unterstützung in ihrenWohnungen. Gemeinsam mit der Tafel und dem psy- chosozialen Dienst des Diakonieverbands werden solche möglicherweise infrage kommenden Personen angesprochen, wenn sie dazu vorher ihre Zustimmung gegeben haben. Nach einem Telefonat oder Erstbesuch kann dann die regelmä-

4 Fortsetzung nächste Seite

5

»GEBEN. TEILEN. LEBEN« – 10 JAHRE | CORONA | REDAKTIONSTEAM

Lebensabschnitt alles Gute und Gottes Se- gen. Als Nachfolger neu im Team konnte Armin Eckert gewonnen werden, bei dem ab jetzt die Fäden zusammenlaufen. Doch auch für den Kreis der anderen Ehrenamt- lichen ist Verstärkung nützlich.

warfen Konzepte, wie das Leben in den Kirchengemeinden trotzdem weitergehen könnte, im letzten Gemeindeblatt wurde viel darüber berichtet. Noch immer finden Veranstaltungen nur eingeschränkt und dann mit Hygiene- konzept statt. Erfreulicherweise können wieder Gottesdienste stattfinden, auch die mit eindeutigen Vorschriften zur Hygiene. Die Kinder- und Jugendgruppen und weitere Gemeindegruppen sind wieder gestartet, auch hier muss genau geschaut werden, was geht und was nicht. Es kann auch vorkommen, dass eine Ver- anstaltung angekündigt wurde, die dann doch abgesagt werden muss. Wir bitten um Ihr Verständnis und hof- fen alle auf ein Ende der Coronapan- demie. Bis dahin gilt: AHA – Abstand halten, Hygiene beachten, wo notwen- dig Alltagsmaske tragen, auch wenn es manchmal schwer fällt. Das neue Redaktionsteam stellt sich vor Sie lesen gerade die neuen Informationen der evangelischen Kirchen in Schötmar und haben sicher festgestellt: Unser Ma- gazin hat ein neues Outfit bekommen. Wir hoffen, es gefällt Ihnen. Farbiger, lebendiger, übersichtlicher und ein neues Redaktionsteam.

Foto: epd bild/Anke Bingel

Wer es sich vorstellen kann, als Ehren- amtlicher in der Lebensmittelverteilung mitzuarbeiten oder wer ggf. organisato- rische Aufgaben übernehmen möchte, melde sich bitte im Gemeindebüro der ev.-luth. Kirchengemeinde Schötmar- Knetterheide (Tel.: 0 52 22 / 77 18).

Corona – kein Ende in Sicht

Als am 23.03.20 der Lockdown wegen Corona begann, stand auch in den Kir- chen und deren Gruppen von jetzt auf gleich das Leben still. Keine Jungschar, kein Gemeindenachmittag, kein Gemein- degottesdienst. Die Verantwortlichen ent-

6

AKTUELL AUS DEN GEMEINDEN - NEUE MITARBEITER

Liebe Gemeindemitglieder, von der Kirchenleitung der lippischen Lan- deskirche bin ich gebeten worden, Super- intendent Andreas Gronemeier mit einem Stellenanteil von 25 Prozent zu entlasten. Ich wohne in Asemissen-Bechterdissen und habe in meiner Gemeinde eine Pfarr- stelle mit einem Umfang von 75 Prozent. Geboren und aufgewachsen bin ich in

Bad Salzuflen. Mei- ne Schulzeit habe ich am Gymnasium im Zentrum Loh- feld verbracht. In der schönen Kili- anskirche bin ich nach Studium und (Pfarr-) Vikariat ordi- niert worden – ge- meinsam übrigens mit Andreas Grone-

Mit dabei sind ab sofort: Dr. Almut Ludewig, Anja Fuchs und Cor- nelia Wißmann (Kirchenvorstand ev.-ref. Schötmar) Yvonne Nolting (Prädikantin luth. Schötmar) Markus Honermeyer (Pfarrer in beiden Ge- meinden) Susanne Danielmeier /Wolfgang Idel (Wer- beagentur Superziel-Production, künftig verantwortlich für das Layout) Wie bisher möchten wir Sie über Ver- anstaltungen informieren, die in unseren Gemeinden stattfanden, und zu künfti- gen einladen. Informationen aus unseren Gemeinden über Menschen und Termine gehören dazu. Jeweils aktuelle Themen sollen zum Nachdenken anregen. Wir hoffen, dass Ihnen das „neue Gesicht“ unseres Gemeindebriefes genauso gut gefällt wie dem Redak- tionsteam. Sie können uns eine Email schreiben an eisredaktion@gmx.net oder uns persönlich ansprechen.

Erika Sehring

meier und 2 Kolleginnen. In meiner Frei- zeit engagiere ich mich u. a. im Quellhaus- verein und bin Mitglied im Christlichen Bücherverein. Einige von Ihnen haben mich schon beim Gottesdienst anlässlich des Mitar- beiterfestes kennengelernt. Ich freue mich schon sehr auf die Begegnungen in der Gemeinde und grüße Sie herzlich. Erika Sehring Kantorenstelle neu besetzt Die ev.-ref. Kirchengemeinde freut sich sehr, dass Frau Uta Singer nach Abschluss ihres Kirchenmusikstudiums nun seit dem

4 Fortsetzung nächste Seite

7

AKTUELL AUS DEN GEMEINDEN - NEUE MITARBEITER

01.04.2020 als hauptamtliche Kantorin in der Gemeinde angestellt und tätig ist. Bereits die vergangenen drei Jahre, in de- nen sie neben ihrem Studium vielfältige kirchenmusikalische Aufgaben in der Ge- meinde übernommen und weitergeführt hat, haben gezeigt, wie bereichernd ihre Arbeit ist und wie gut ihr die Verknüpfung aus Pflege der bestehenden guten mu- sikalischen Traditionen mit neuen Ideen und Impulsen gelingt. Die Gemeinde sieht der weiteren gemeinsamen Arbeit mit gro- ßer Freude und Erwartung entgegen. Kirchenmusik im Blick „Was macht eigentlich ein Kantor?“, werde ich manchmal gefragt, wenn ich erzähle, dass ich die vergangenen drei Jahre Kir- chenmusik studiert habe, obwohl ich be- reits zwei Musikhochschulstudiengänge, Gesang und Schulmusik, absolviert habe. Für einen Kantor oder Kirchenmusiker steht die musikalische Gestaltung der Got- tesdienste und hohen kirchlichen Feste im Mittelpunkt seiner Arbeit. Dazu haben wir in der Kilianskirche eine wunderschöne und große Orgel. Viel- leicht ist es ein Instrument, dessen Klang heutzutage vielen nicht mehr so vertraut ist. Allerdings wird es „Königin der Instru- mente“ genannt. Dahinter steckt die Idee, dass die Orgel viele Instrumente mit ihren Registern (verschiedenen Klangfarben) nachahmen und quasi zu einem Orchester zusammenfügen kann. Noch bevor die Orgel in die Kirche Einzug erhielt, gab es Liturgen, die den Gottes- dienst mit Gesängen gestalteten.

Mit dem Reformator Martin Luther und dem Kirchenlied in der Muttersprache im 16. Jh. eröffnete sich die musikalische Mitwirkung und damit aktive Teilhabe am Gottesdienst für Laien. Daraus ist durch die Jahrhunderte eine florierende kir- chenmusikalische Aktivität entstan-

den. So kann man heute Kinderchöre, Kantoreien, Posau- nenchöre, Instru- mentalkreise bis hin zu Orchestern, Gospelchören, An- singgruppen und Kirchenbands in

kirchlicher Träger- schaft finden. Die- se sind weder aus dem kirchlichen noch aus dem kul- turellen und sozialen Leben mehr wegzu- denken. Wie sieht die Musik an der Kilianskirche aus? Seit Beendigung meines Studiums an der Kirchenmusikhochschule in Herford im März bin ich hauptamtlich mit 80% ange- stellt. Übernommen habe ich eine freundliche Kantorei mit ca. 30 Sängerinnen und Sän- gern, einen kleinen Bläserchor mit jugend- lichen Bläsern und „alten erfahrenen Ha- sen“. Hierzu bieten wir Nachwuchsarbeit für jung und alt an. Wie schon erwähnt, steht die große Eule Orgel in unserer schönen Kirche, für die es sich immer lohnt, täglich zu üben. Uta Singer

8

AKTUELL AUS DEN GEMEINDEN - KINDERCHOR

Raum und Instrument bieten vielfältigen Gestaltungsspielraum. Für die nahe Zukunft wünsche ich mir den Aufbau einer Kinderchorarbeit und die Belebung des gottesdienstlichen Sin- gens durch interessierte singfreudige und aufgeschlossene Menschen, die Lust ha- ben, unseren Liedschatz von neuen bis hin zu ganz alten Liedern zu entdecken. Leider kann momentan das gemeinsame Singen wegen der Corona-Vorsichtsmaß- nahmen nur unter erschwerten Bedingun- gen stattfinden. Trotzdem freue ich mich auf alle musika- lischen Aktivitäten in der nächsten Zeit, auf die Begegnung mit der Gemeinde, das Zusammenarbeiten mit den Pastoren und dem Kirchenvorstand und natürlich auf die regelmäßige Probenarbeit mit der Kantorei und dem Bläserchor. Mögen uns die Lust am Musizieren, die kreativen Ideen der Gestaltung und die Freude am Tun erhalten bleiben.

Es gibt in der Musik viel zu entdecken und kennenzulernen. Dazu sind Kinder ab dem Alter von 5 Jahren herzlich eingeladen, sich jeweils dienstags um 15.15 Uhr in der ev.-ref. Kilianskirche zu treffen. Die ersten Proben haben ab Anfang September be- reits stattgefunden, neue kleine Sänge- rinnen und Sänger können aber jederzeit noch gerne dazu kommen.

Ihre und Eure Kantorin Uta Singer

Kinderchor in der ev.-ref. Kilianskirche in Schötmar

Ab 8. September, Dienstags 15.15 Uhr

„Gott schuf Himmel und Erde, dazu auch die Musik.“ Unter diesem Motto steht in der ev.-ref. Kirchengemeinde in Schötmar der Beginn einer Kinderchorarbeit unter der Leitung von Kantorin Uta Singer.

Wir bitten um Anmeldung im Gemein- debüro (0 52 22 / 8 14 46) oder per Email: uta.singer@web.de, damit wir unter Berücksichtigung der Corona-Vorsichtsmaßnahmen planen und vorbereiten können.

9

AKTUELL AUS DEN GEMEINDEN - TAIZÉ | ERNTEDANK

Taizé-Andachten in der Trinitatiskirche Termine: 25.09., 30.10., 04.12., 19.00 Uhr Wer einmal diesen Ort des Friedens, der Liebe und der Stille im sonnigen Burgund kennen gelernt und die tiefe Sehnsucht nach Nähe zu Gott verspürt hat, möchte immer wieder im gemeinsamen Gebet mit anderen Menschen die Taizé-Gesänge sin- gen, in Stille beten, Gott näher kommen und inneren Frieden finden. Doch der Weg nach Taizé ist weit. In den vergangenen Jahren hat Prädikan- tin Yvonne Nolting diesen Gottesdienst bereits an einem Freitagabend im Monat hier bei uns in der Trinitatiskirche in Schöt- mar gefeiert und uns so Taizé in unsere Nähe geholt. Auch für die kommende Herbst- und Winterzeit möchten wir Sie und Dich zu den ökumenischen Gottes- diensten nach Taizé in die Trinitatiskirche in Schötmar, jeweils um 19 Uhr, herzlich einladen. Die Kirche – gefüllt von Kerzenlicht – lädt an diesen Freitagen besonders ein, in inni- ger Gemeinschaft mit Gott zu sein … Herzliche Einladung hierzu!

Erntedankfest in Schötmar Kilians- undTrinitatiskirche Termin: 4. Oktober 2020, 10.00 Uhr Die Trinitatis-Gemeinde feiert das Ern- tedankfest mit einem Festgottesdienst. Auf das traditionelle Erntedank-Frühstück im Anschluss an den Gottesdienst muss in diesem Jahr jedoch leider aufgrund der Hygienevorschriften verzichtet werden. Ebenfalls am4. Oktober feiert die ev.- ref. Kirchengemeinde in der Kilians- kirche das Erntedankfest mit einem feierlichen Familiengottesdienst. Beide Gemeinden erbitten Ihre Spenden für den Altar in Form von Gemüse, Obst, Kartoffeln etc. Diese Spenden werden an- schließend an die Salzufler Tafel weiterge- geben. Wir bitten Sie, alle Spenden bis Sams- tag, dem 3. Oktober 2020, um 12 Uhr im Gemeindehaus an der Trinitatiskirche bzw. in der Kilianskirche abzugeben.

10

AKTUELL AUS DEN GEMEINDEN - WEIHNACHTSMUSICAL

Foto: Lena Voswinkel

Weihnachtsmusical in der Trinitatiskirche

Wir erwarten wieder ganz viele Kinder und Jugendliche, die beim Musical mitarbei- ten. Und unser Musical 2020 wird wieder ein ganz Besonderes sein – mit Eurem Mitwir- ken! Die Proben finden immer donnerstags statt. Der erste Termin ist direkt nach den Herbstferien. (Donnerstag 29. Oktober 2020 um 17.30 Uhr. Zuerst jeweils nur 30 Minuten.) Wer nicht an den Donnerstagsproben teil- nehmen kann, aber imMusical mitmachen möchte, sollte mit Sina Rodomski oder Yvonne Nolting sprechen. Wir laden besonders auch Konfis und Kat- ches ein. Viele waren schon mal dabei und wir brau- chen Solostimmen und Hilfe bei der Ge- staltung.

1. Termin: 8. Oktober 2020, 17.30 Uhr

Musical zuWeihnachten 2020?Wirk- lich? Jetzt schon? Ja! Und ganz wichtig!

Die ev.-luth. Trinitatiskirche hat wieder ein tolles neues Musical für Weihnachten gefunden. Und obwohl dieses Jahr „coro- nabedingt“ vieles anders läuft, versuchen wir mit Eurer Hilfe ein Musical in die Kirche und in die Herzen zu„zaubern“. Wir möchten Euch das neue Musical vorstellen. Also traut Euch, Klein und Groß, und kommt zum Vorstellungs- termin des neuen Musicals für den Got- tesdienst am Heiligen Abend am Don- nerstag, 8. Oktober um 17.30 Uhr ins Gemeindehaus der Trinitatiskirche.

4 Fortsetzung nächste Seite

11

AKTUELL AUS DEN GEMEINDEN - WEIHNACHTSMUSICAL | PFARRHAUS

Pfarrdienstwohnung wird aufgegeben Ab Oktober verwaist das Pfarrhaus Am Kirchplatz in Schötmar für einige Wo- chen, weil Pfr. Matthias Schmidt und seine Ehefrau Angelika ihre Privatwoh- nung in Bad Salzuflen beziehen. Die Landeskirche und der Kirchenvorstand hatten diesem Umzug im letzten Sommer zugestimmt, weil die Dienstwohnungs- pflicht eines Pfarrers auf besonderen An- trag aufgehoben werden kann. Knapp 4 km liegen zwischen dem bisherigen und dem neuen Wohnort. Pfr. Schmidt wird auch weiterhin in der bisherigen Weise als Pfarrer im Dienst stehen und in den Kirchengemeinden tätig sein. Die Telefon- nummern und Internetadressen bleiben bestehen, aber die dienstliche Postadresse ist nun die Adresse der Kirchengemeinde: Schloßstr. 33, 32108 Bad Salzuflen.

Übrigens: Wir werden uns an die vorge- gebenen Abstands- und Hygieneregelun- gen halten und das Musical und dessen Vorstellung so planen, dass Corona keine Chance hat. Dennoch müssen wir darauf hinweisen, dass jegliche Planung und Vorbereitung des Musicals auch von der Bundesregierung oder von der Lippischen Landeskirche aus Vorsichts- und Sicher- heitsgründen vor einer Ausbreitung der Pandemie kurzfristig abgesagt werden kann.

Foto: Zöllner

Aber zuerst einmal sind wir optimistisch und freuen uns auf den 08. Oktober 2020 um 17.30 Uhr im Gemeindehaus der Trini- tatiskirche Schötmar, Eduard-Wolff- Straße 17, 32108 Bad Salzuflen.

Nach 2 Jahren imVikariat in Hohenhausen und 11 Jahren in Blomberg-Istrup, sind die 21 Jahre im Pfarrdienst am Kirchplatz in Schötmar die längste Zeit, die das Ehepaar und seine beiden mittlerweile erwachse- nen Kinder an einem Ort verbracht haben.

Also – auf zur Vorstellung des Musicals! Bis dann, Sina und Yvonne.

12

AKTUELL AUS DEN GEMEINDEN - GOTTESDIENSTE / THEMA FRIEDEN

Die Zeit bis zum Ruhestand und die Fol- gejahre können sie dann bei hoffentlich guter Gesundheit in einer altersgerechten Wohnung in Innenstadt- und Kurparknähe verbringen. Die Dienstwohnung im Pfarr- haus mit dem großen Garten hätte das Ehepaar spätestens bei der Pensionierung räumen müssen.

kirche zu Gast. Pfr. Matthias Schmidt wird den Gottesdienst zum Motiv und Thema Frieden gestalten. Auch der Gottesdienst zum Buß- und Bet-

tag am 18. Novem- ber wird mit dem Friedensthema ver- bunden sein. Bun- desweit ist dieser kirchliche Feiertag zugleich Abschluss der Friedensdekade zum Thema Um- kehr zum Frieden.

Vier Gottesdienste zum Thema Frieden

Termine: 18. Oktober, 10.00 Uhr am Michasonn- tag in der Kilianskirche, Pfr. Matthias Schmidt 31. Oktober, 10.00 Uhr am Samstag in der Kilianskirche, Superintendentin Christiane Nolting 1. November, 10.00 Uhr am Sonntag gemeinsamer Gottesdienst ev.-ref und ev.-luth. Gemeinde in der Trinitatiskirche. Pfr. Markus Honermeyer u. Uta Singer 18. November, 10.00 Uhr amMittwoch in der Kilianskirche Pfarrerin Erika Sehring Wanderfriedenskerze, Reformationstag, Buß- und Bettag Friedensmotiv für Gottesdienste in der Kilianskirche Am Michasonntag, den 18. Oktober ist die Wanderfriedenskerze der Lippischen Landeskirche im Gottesdienst der Kilians-

Im Gottesdienst am Mittwoch, den 18. Nov. 2020 um 10 Uhr hält Pfarrerin Erika Sehring aus Asemissen die Predigt. Am Reformationstag, den 31. Oktober predigt die ehemalige Superintendentin Christiane Nolting im übergemeindlichen Gottesdienst um 10 Uhr in der Kilianskir- che Schötmar. Pfr. Matthias Schmidt wird den Gottesdienst mit der Lockhauser Pfar- rerin und Gemeindegliedern benachbar- ter Gemeinden gestalten. Elisabeth Busse von der ev.-luth. Trinitatiskirche hat die kirchenmusikalische Begleitung in der Kili- anskirche übernommen. Da der Reformationstag in diesem Jahr ein Samstag ist, wird der zweite Wochen- endgottesdienst der ref. Kirchengemeinde am Sonntag 1. November um 10 Uhr zu- sammen mit der lutherischen Kirchenge- meinde in der Trinitatikirche gefeiert. Pfr. Markus Honermeyer gestaltet den Gottesdienst am 1. November mit der Kir- chenmusikerin der ev.-ref. Kilianskirche Uta Singer.

13

AKTUELL AUS DEN GEMEINDEN - MARTINSUMZUG | GD 1. ADVENT

Gottesdienst zum1. und 2. Advent in der Trinitatiskirche Termin: 29. Nov. und 6. Dez. 10.00 Uhr Aufgrund der Vorsicht vor Ansteckun- gen ladenwir am1. Advent zum„norma- len“ Gottesdienst um 10 Uhr mit Prädi- kantinYvonne Nolting ein, am 2. Advent um 10 Uhr mit Pfarrer Honermeyer. Für die beliebte Adventsfeier der Senioren la- den wir in sicherem Abstand und bei einem geschützten Kaffeetrinken herzlich zu vier kleineren Feiern amDonnerstag und Freitag, den 3. und 4. Dezember jeweils von 14 -15.30 Uhr und von 16.30 -18 Uhr ein, bei denen je- weils 20 Personen zusammenkommen. Pfarrer Honermeyer und weitere Mitarbei- tende werden ein abwechslungsreiches Programm im adventlich geschmückten Gemeindesaal gestalten und so auf die Ad- ventszeit einstimmen. Der Abschluss ist je- weils eine Andacht in der Trinitatiskirche. Die Senioren der Gemeinde erhalten eine schriftliche Einladung und können sich zu IhremWunschtermin im Gemeindebü- ro bei Frau Rüpke anmelden, wobei auch zwei Alternativtermine angegeben wer- den sollen.

Ökumenischer Martinsum- zug durch Schötmar Termin: 7. November, 17.00Uhr Der Martinsumzug der christlichen Ge- meinden in Schötmar findet in diesem Herbst am 7. November statt. Um 17 Uhr treffen sich alle Kinder und ihre Eltern auf dem Parkplatz gegenüber der Trinitatiskirche in der Eduard-Wolff-Stra- ße. Bitte beachten Sie die Abstandsregeln. Nach einem Umzug durch die Straßen von Schötmar gibt es gegen 18 Uhr die be- währte Aufführung der Geschichte vom heiligen St. Martin. In diesem Jahr endet der Umzug nicht in der Kilianskirche am Kirchplatz, sondern vor dem Gemeinde- haus am Kirchplatz. Die Aufführung findet auf den Stufen vor demGemeindehaus am Kirchplatz statt. Auf dem Rundweg durch Schötmar hält der Martinsumzug zwischendurch auf gro- ßen Plätzen, um den Abstand zu gewähr- leisten und um mit Bläserbegleitung die St.-Martinslieder zu singen.

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Mund-Nasen-Schutz.

Grafik: GEP

14

AKTUELL AUS DEN GEMEINDEN - BAUSTELLE GH1

Baustelle Gemeindehaus 1

Seit Beginn der Sommerferien hat sich das ev.-ref. Gemeindehaus am Kirch- platz in eine Baustelle verwandelt. Grund dafür ist die geplante energeti- sche Sanierung sowie eine Neugestal- tung des Gemeindesaals. Da sich an dem in die Jahre gekomme- nen Bau immer mehr reparaturbedürftige Stellen zeigten, hat der Kirchenvorstand nach langer und gründlicher Beratung im Frühjahr diese umfassende Maßnahme beschlossen. Nachdem innen alles aus- geräumt und einiges herausgerissen wur- de, wird es dann demnächst als erstes mit Dackdeckerarbeiten losgehen. Bis alle Maßnahmen umgesetzt sind und das Gemeindehaus wieder als Veran- staltungsort genutzt werden kann, werden sicherlich noch einige Monate vergehen. In dieser Zeit werden die Veranstaltungen je nach aktueller Ankündigung in die Be-

gegnungsstätte, das Gemeindehaus 2 oder auch in die Kirche verlegt. Das verlangt von allen, auch von den Gemeindemitgliedern, in den nächsten

Monaten Geduld und Flexibilität, aber am Ende, da ist sich der Bauausschuss unter der Leitung von Cornelia Wöhler-Rolf si- cher, wird sich dieses auf alle Fälle lohnen.

15

REGELMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN - EV.-REF. / LUTH. GEMEINDEN

TAG

UHRZEIT

Montag

15.00 – 16.00 Uhr | Jeden 4. Montag im Monat 18.00 – 19.30 Uhr 20.00 – 21.30 Uhr 9.30 – 11.00 Uhr | Jeden 1. Dienstag im Monat 15.15 Uhr 17.00 Uhr. 19.00 – 21.30 Uhr 18.15 – 19.00 Uhr und 19.00 – 19.45 Uhr 19.30 – 21.00 Uhr 15.00 – 16.30 Uhr | Jeden 2. Mittwoch im Monat 15.00 – 16.30 Uhr | 14-täglich 15.00 – 16.30 Uhr | Jeden 1. u. 3. Mittwoch im Monat 15.30 – 17.00 Uhr | Jeden 4. Mittwoch im Monat 16.30 Uhr | Jeden 4. Mittwoch im Monat 13.30 – 17.30 Uhr 15.00 Uhr | Jeden 2. Donnerstag im Monat 16.00 – 17.30 Uhr 18.00 – 19.30 Uhr 19.00 – 21.00 Uhr 19.30 Uhr | Jeden 1. Donnerstag im Monat

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Die Veranstaltungen für Freitag bis Sonntag befinden sich auf der nächsten Seite

16

AKTUELLE GRUPPEN-TERMINE

VERANSTALTUNG / GRUPPE

ORT LEITUNG

Funeketreff

GR

Die Jungs (Jungengruppe 11-15 J.) *

GHTr

Axel Schwarze / Team

CVJM-Bibelkreis

ÖBS

Frauenmorgenkreis ÖBS Pfr. M. Schmidt Kinderchor (Kinder ab 5 J.) * /Kilianskirche Kirche Uta Singer Besuchsdienst-Treffen GHTr Manfred Vogel Mann o Mann ÖBS Hans-Otto Wissmann Jungbläserkurse ÖBS R. Meyer-Arend Bläserchor * / Kilianskirche Kirche Uta Singer Senioren Treffpunkt Kirchplatz ÖBS Pfr. M. Schmidt / U. Hoppe Frauenkreis am Ziegelhofe GH2 Pfr. M. Honermeyer Frauenkreis Bertastraße GH3 Pfr. A. Gronemeier / U. Hoppe Heerserheider Gemeindecafé GH4 Pfr. M. Schmidt / U. Hoppe Frauenabendkreis GHTr Pfr. M. Honermeyer Café am Kirchplatz ÖBS Bibel-Gesprächs-Kreis GHTr Elke Luig Jungschar Rasselbande (Kindergruppe 6-10 J.) * GHTr Axel Schwarze Queensgarden (Mädchengruppe 11-15 J.) * ÖBS Axel Schwarze Kantorei * / Kilianskirche Kirche Uta Singer Eat & Talk (Treff für Menschen von 18 bis 35 J.) ÖBS J. Chr. Pinsch / R. Meier

17 Mit * gekennzeichnete Veranstaltungen finden nicht während der Schulferien statt!

REGELMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN - EV.-REF. / LUTH. GEMEINDEN

TAG

UHRZEIT

Freitag

9.00 – 11.00 Uhr | Jeden 4. Freitag im Monat 13.30 – 17.30 Uhr 16.30 Uhr 18.00 – 22.00 Uhr 20.00 – 21.30 Uhr | Jeden 2. Freitag im Monat 10.00 – 11.00 Uhr 10.00 – 11.00 Uhr 11.30 – 12.15 Uhr | Jeden 2. Sonntag im Monat 10.00 – 12.30 Uhr | (i.d.R.) jeden 3. Sonntag im Monat 15.00 – 17.00 Uhr | Jeden 1. Sonntag im Monat

Sonntag

Am 25. Oktober ist Ende der Sommerzeit Um 3.00 Uhr die Uhren auf 2.00 Uhr zurückstellen

FARBE

VERANSTALTUNG / GRUPPEN

Kinder und Jugendliche Menschen von 18 bis 35 Jahre Musik Frauen Männer Senioren Für Alle

18

AKTUELLE GRUPPEN-TERMINE

VERANSTALTUNG / GRUPPE

ORT LEITUNG ÖBS Pfr. M. Schmidt

KiliansMännerRunde

Café am Kirchplatz

ÖBS

Flöten-Gruppe für Erwachsene

GHTr

Elke Luig

KiliansSpieleTreff (Holzhauser Kellerkrieger)

ÖBS Jan Niklas Kutscher

Bibelkreis für Ehrenamtliche

GH4 Reinhard Bröker

Gottesdienst Kilianskirche Gottesdienst Trinitatiskirche (luth.) Monatlicher Spätgottesdienst in Heerserheide GH4 KiliansKinderKirche

ÖBS Ulrike Sachs Bistro Life - Offener Nachmittag für jedermann GH3 U. Hoppe / Bernd Vogel

VERANSTALTUNGSORTE

GEMEINDE

GH1 Gemeindehaus 1, AmKirchplatz 1b / zur Zeit geschlossen

ev.-ref.

GH2 Gemeindehaus 2, Am Ziegelhofe 27

ev.-ref.

GH3 Gemeindehaus 3, Bertastraße 3

ev.-ref.

GH4 Gemeinschaftshaus Heerserheide, Heerserheider Str. 68

ev.-ref.

GHTr

Gemeindehaus an der Trinitatiskirche, Eduard-Wolff-Str. 19 luth. I

ÖBS Örtliche Begegnungsstätte, Am Kirchplatz 1c ev.-ref. GR Gemeinderaum auf dem Funekefriedhof, Lemgoer Str. 18 ev.-ref.

Mit * gekennzeichnete Veranstaltungen finden nicht während der Schulferien statt!

19

LESEZEICHEN - BUCH VORSTELLUNG | KINDERQUIZ

Buchempfehlung Ihrer Buchhandlung ‚Lesezeichen‘ Randy Singer: ‚Die Präsidentin‘ Sein Team rückte aus, um amerikanische Staatsbürger zu befreien, und bezahlte mit dem Leben. Für Patrick Quillen und sein SEAL-Team ist es eigentlich ein Rou- tineeinsatz, den die Präsidentin der USA persönlich befiehlt: Sie sollen zwei Geiseln aus einem Gefängnis der Huthi-Rebel- len im Jemen befreien. Doch die Mission scheitert und das ganze Team wird bei diesem Einsatz getötet. Patricks Verlobte, die junge Anwältin Paige Chambers, ist ge- schockt. Als sie auf geheime Informationen zu dem Einsatz stößt, entschließt sie sich, zu handeln.

er einen unterhaltsamen und spannenden Justiz– und Politthriller vorgelegt, der mit seiner Handlung erschreckend nah an der Realität kratzt. Der neue Roman von Randy Singer erschien im Mai 2020 und ist in der Buch- handlung ‚Lesezeichen‘, Begastraße 10, Bad Salzuflen-Schötmar erhältlich. Das Buch erscheint bei SCM Hännsler und kostet 22,99 €.

Sie bringt einen Fall ins Rollen, der das Land spaltet, politische Seil- schaften auf-

Kleines Quiz für Kinder, die Spaß an Hörspielen haben: 1. Lotte ist ein Zwillingsmädchen. Wel- chen Namen hat ihr Zwillingsbruder? 2. Wie heißt die Kindergartengruppe, zu der Emmi gehört? 3. Was/wer ist der Schlunz? Wenn du pfiffig bist und die Antwor- ten kennst, kommst du in die Buchhand- lung Lesezeichen, Schötmar, Begastr. 10 und holst dir dort eine Teilnahmekarte und füllst sie aus. Unter den teilnehmenden Kindern mit den richtigen Antworten werden 3 CDs verlost. Abgabeschluss ist der 30.10.2020. Teilnahmeberechtigt sind Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren.

deckt und die V e r f a s s u n g auf die Pro- be stellt. Sie stellt die Fra- ge: Sind vor dem Ge-

setz wirk- lich alle gleich?

RANDY SINGER ist Autor, Jurist und Pastor. Seine

Thriller sind »mindestens genauso unter- haltsam wie die von John Grisham« (Pu- blishers Weekly). Mit „Die Präsidentin“ hat

20

HITS FOR KIDS - SPIELWIESE

Unsere Spielwiese für Kids

Grafik: Badel

Grafik: Waghubinger

21

HITS FOR KIDS - GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungen & Angebote für Kids Gemeinsame Jugendarbeit der ev. Kirchengemeinden in Schötmar und Sylbach

Kinder und Familien wollen immer etwas erleben!

Dann seid Ihr bei uns genau richtig! In der Kilianskirche und der Trinitatiskirche haben wir tolle Angebote für Familien und Kinder in jedem Alter. Die Palette reicht dabei von regelmäßigen Gruppenangeboten für unterschiedliche Altersstufen, wie Jungscharen oder Spielkreise, über Gottesdienste für Kinder und Familien bis zu Freizeiten, Konzerten, Aktionen, Kinderbibelwochen und vielem mehr. Verschiedene Teams von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgen in den evangelischen Kirchengemeinden Schötmar für ein buntes, ansprechendes Programm. Übersicht über die Angebote für Kinder und Familien: KiKiKi ist KiliansKinderKirche für Kinder von 5 - 12 Jahre jeden 3. Sonntag, 10.00 – 12.00 Uhr, Gemeindehaus Kilianskirche mit Ulrike Sachs KiMiKi ist KiliansMiniKirche für Familien, Eltern und Kinder von 0 - 6 Jahre und findet 2 x im Jahr am Samstag um 15.30 Uhr in der Kilianskirche statt. Kinderzeltlager für Kinder von 6 - 12 Jahren

WAS? WANN? WO?

1 x jährlich von Samstag bis Sonntag, Kirche Sylbach NEU: Kinderchor für Kinder ab 5 Jahren in der Kilianskirche mit Uta Singer. (Mehr dazu auf Seite 9)

Die 1. Kinderchorprobe hat bereits mit fast 20 Kindern stattgefunden. Deshalb wird wahrscheinlich sehr bald eine 2. Gruppe dienstags um 16.15, ebenfalls in der Kirche angeboten. Weiterhin sind neue Kinder (mit Anmeldung) herzlich willkommen!

22

HITS FOR KIDS - GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN

Jungschar Rasselbande - für Kinder von 6 - 11 Jahre Donnerstag um 16.00 – 17.30 Uhr, Trinitatiskirche mit Axel Schwarze Kinderbibelwoche - für Kinder von 6 - 12 Jahre 2. Herbstferienwoche, Trinitatiskirche / Kilianskirche mit Axel Schwarze (mehr dazu auf Seite 27) Martinsumzug in Schötmar - für Familien Ökumenische Aktion der evangelischen u. katholischen Kirchen in Schötmar (siehe Seite 14)

DA WILL ICH HIN!

Wer sein Kind zu einem der vielen Angebote in unserer Kirchengemeinde anmelden will, erhält weitere Infos bei: Axel Schwarze, Jugenddiakon Tel.: 0 52 32 / 69 63 09 Infos für Eltern

Veranstaltungsorte / Gemeinden Du solltest auch wissen, wo Du hin musst: Kilianskirche (ev.-ref. Kirchengemeinde) Am Kirchplatz 1, 32108 Bad Salzuflen Gemeindehaus an der Kilianskirche (GH1) Am Kirchplatz 1, 32108 Bad Salzuflen Trinitatiskirche (ev.-luth. Kirchengemeinde) Eduard-Wolff-Straße 17-21, 32108 Bad Salzuflen

Alle Ansprechpartner für die Kinder und Jugendarbeit finden Sie auf Seite38

23

JUNG & KONFI - KONFIRMANDENZEIT

„Hast Du gewusst, dass die Konfirmation in der Bibel gar nicht vorkommt?“ Warum es sie trotzdem gibt und warum Du sie nicht verpassen solltest, liest Du hier: Mit Deiner Taufe haben Deine Eltern entschieden, dass Du zur Kirche gehörst. Da warst Du wahrscheinlich noch ein Baby und kannst Dich jetzt gar nicht mehr daran erinnern. Mit der Konfirmandenzeit kannst Du den Glauben besser kennenlernen und mit der Konfirmation die Taufe noch einmal bestätigen. Solltest Du Die Konfirmandenzeit – etwa

noch nicht getauft sein, ist das kein Problem - Du kannst trotzdem zum Konfiunterricht gehen.

„Und warum sollte ich zum Konfiunterricht gehen?“

„Und das solltest Du wissen“ • Die Konfirmandenzeit ist ein Angebot Deiner Kirchengemeinde. • Du kannst teilnehmen, wenn Du in die 6. Klasse kommst oder mind. 11 Jahre alt bist. • Die Konfirmandenzeit dauert ca. 1½ Jahre und endet mit Deiner Konfirmation. • Zu dieser Zeit gehören regelmäßige Besuche des Konfirmandenunterrichtes und von Gottesdiensten. • In dieser Zeit kannst Du auch Jugendgruppen, Freizeiten, Ausflüge und Jugend- gottesdienste erleben. • Die Teilnahme am Konfiunterricht kostet Dich kein Geld. Aber Deinen Mut, Deine Teilnahme und Deine Zeit. Du kannst: • neue Leute kennenlernen und neue Freunde finden • Gemeinschaft erleben und Spaß haben • Geschichten und Gedanken der Bibel verstehen • herausfinden, was Gott, Jesus und Glaube für Dich bedeuten kann • Fragen stellen und Antworten finden • erleben, dass Glaube und Bibel spannend für Dein Leben sein können • Gemeinde erleben und Dich einbringen

24

...ich bin Chrissy und zeige Dir was bei uns so los ist

as Besonderes im Leben?

„Und wenn ich Fragen habe oder mich anmel- den möchte?“ Die Pfarrer und der Gemeindepä- dagoge beantworten gerne Dei- ne Fragen. Wie Du sie erreichst, steht hier im Gemeindebrief und auf der Homepage https://www.gemeinsame-ju- gendarbeit.de Da findest Du auch ein Formular, um Dich zum Konfiunterricht an- zumelden.

25

JUNG & KONFI - ANGEBOTE / TERMINE

Übersicht über unsere Angebote für Jugendliche, Zeiten & Orte Q ueensGarden - Mädchen, ab 11 Jahre Donnerstags, 18.00 – 19.30 Uhr, Begegnungsstätte Schötmar D ie Jungs - Jungen, ab 11 Jahre Montags, 18.00 – 19.30 Uhr, Trinitatiskirche S You - Jugendliche, ab 11 Jahre Mittwochs, 18.15 – 19.45 Uhr, Vereinshaus Sylbach H igh 5 - Jugendliche, ab 11 Jahre Monatlich, Sonntags, 17.00 – 20.00 Uhr, Vereinshaus Sylbach J ugendmitarbeiterkreise - Jugendliche und Erwachsene versch. Termine, Begegnungsstätte Schötmar, Vereinshaus Sylbach K atechumenenbegrüßungsfest - Jugendliche ab 11 Jahre Sonntag im September, 10.00 – 13.00 Uhr, Kilianskirche C hurchnight - Jugendliche und Erwachsene

Ende Oktober, versch. Aktionen und Orte X -Konfifahrt - Jugendliche, ab 13 Jahre 1x im Jahr, Tagesfahrt oder Wochenendfahrt Übersicht Gottesdienste Jugendliche Y ouGo - Jugendliche ab 11 Jahre 4x im Jahr, Sonntags,

18.00-19.00 Uhr, Kilianskirche und Trinitatiskirche

26

KINDERBIBELWOCHE - MEINE WELT VOLLER FRAGEN

„MeineWelt ist voller Fragen!“

Kinderbibelwoche in Schötmar - am 22., 23. & 25. Oktober 2020 von 10 - 12 Uhr! Keine Kinderbibelwoche dieses Jahr? Das gibt’s doch nicht?!

Richtig – Die KiBiWo ist zwar imFrühjahr ausgefallen, aber in der 2. Woche der Herbstferien werden wir sie in einem besonderen Rahmen stattfinden lassen.

Weitere Informationen gibt es auf den Plakaten, Flyern und auf den Homepages der Kirchengemeinden (www.eluki-sk.de, www.kirche-schoetmar.de, www.gemein- same-jugendarbeit.de) Zu alt für die KiBiWo – gibt’s nicht! Wenn Du schon älter als 12 Jahre bist, aber auch noch gerne an der KiBiWo teil- nehmen möchtest, dann arbeite doch als Mitarbeiter mit. Hilf mit, den Kindern eine unvergessliche Woche zu bereiten, und bring Dich mit Deinen Ideen und Deinem Können ein. Melde Dich dazu einfach bei Axel Schwarze (01 51 / 50 74 22 42 oder kontakt@gemeinsame-jugendarbeit.de).

Am 22. und 23. Oktober (Donnerstag und Freitag) können Kinder zwischen 6 und 12 Jahren jeweils von 10 bis 12 Uhr einiges er- leben.Wie in den vergangen Jahren üblich, wird ein Familiengottesdienst am Sonntag die KiBiWo abschließen. „MeineWelt ist voller Fragen!“ Gerade in der heutigen Zeit sind Kinder aufgeschlossen und haben viele Fragen. Darum soll es dann auch gehen – gemein- sam Antworten zu finden und zu schauen, welche Antworten die Bibel und der Glau- be geben können. „Ich habe da noch eine Frage!“ Die KiBiWo wird unter der Einhaltung der aktuell geltenden Coronaregeln in der Tri- nitatiskirche.

Wir freuen uns auf eine tolle KiBiWo mit Dir! Axel & das KiBiWo-Team

27

GOTTESDIENSTE - 04.10.- 30.10.2020

10.00 Uhr Kilianskirche

SO 04.10.2020

Familien Gottesdienst zum Erntedank- tag mit Sup. Andreas Gronemeier, mit Bläsern. Kollekte: Brot für die Welt Gemeinsamer Gottesdienst zum Ernte- dankfest, Pfr. Markus Honermeyer, Prädikantin Yvonne Nolting u. Flöten Konfirmations-Gottesdienst Gruppe I, Pfr. Holger Tielbürger (geschlossene Gruppe) Konfirmations-Gottesdienst Gruppe II, Pfr. Holger Tielbürger (geschlossene Gruppe) Gottesdienst mit Sup. Andreas Gronemeier Kollekte: Diakonie Deutschland Gottesdienst mit Sup. Andreas Gronemeier Gemeinsamer Gottesdienst Gemeindepädagogin i.R. Elke Luig

Kirchbus fährt

10.00 Uhr Trinitatiskirche

10.30 Uhr Versöhnungs- kirche

12.00 Uhr Versöhnungs- kirche

10.00 Uhr Kilianskirche

SO 11.10.2020

11.30 Uhr Heerserheide

10.00 Uhr Trinitatiskirche

10.00 Uhr Kilianskirche

Gottesdienst mit Pfr. Matthias Schmidt , Kollekte: Gossner Mission

SO 18.10.2020

Kirchbus fährt

10.30 Uhr Versöhnungs- kirche

Gemeinsamer Gottesdienst in der Ver- söhnungskirche in Knetterheide, Jugendreferent Tobias Graf Gottesdienst mit Mitarbeiter-Dank Pfr. Markus Honermeyer Kollekte: Christlicher Bücherverein

10.00 Uhr Kilianskirche Ende der Sommerzeit, die Uhr von 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr stellen 10.00 Uhr Trinitatiskirche Ende der Sommerzeit, die Uhr von 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr stellen

SO 25.10.2020 SO 25.10.2020 FR 30.10.2020

Familiengottesdienst zum Abschluss der KiBiWo mit Diakon Axel Schwarze Taizé-Andacht, Prädikantin Yvonne Nolting

19.00 Uhr Trinitatiskirche

28

GOTTESDIENSTE - 31.10.- 15.11.2020

SA 31.10.2020

10.00 Uhr Kilianskirche Gemeinsamer ref.-luth. Gottesdienst mit Pfr. Matthias Schmidt und Pfrin. Christiane Nolting Kollekte: Lippische Bibelgesellschaft

10.00 Uhr Trinitatiskirche

Gemeinsamer ref.-luth. Gottesdienst in der Trinitatiskirche, Pfr. Markus Honermeyer

SO 01.11.2020

Kirchbus fährt

10.30 Uhr Versöhnungs- kirche

Gottesdienst mit Pfr. Holger Tielbürger

10.00 Uhr Kilianskirche

Gottesdienst mit Prädikant Jan Christian Pinsch Kollekte: Ev. Bund

SO 08.11.2020

11.30 Uhr Heerserheide

Gottesdienst mit Pfr. Markus Honermeyer

10.00 Uhr Trinitatiskirche

Vorstellungsgottesdienst der Katechumenen mit Pfr. Honermeyer und Diakon Axel Schwarze

10.30 Uhr Versöhnungs- kirche

Gottesdienst mit Prädikantin Elke Kohring

SO 15.11.2020

10.00 Uhr Kilianskirche

Gottesdienst zum Volkstrauertag mit Pfr. Markus Honermeyer Kollekte: Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Kirchbus fährt

11.15 Uhr Ehrenmal

Gedenkfeier im Schlosspark mit Pfr. Markus Honermeyer

14.00 Uhr Holzhausen

Gedenkfeier in der Friedhofskapelle Holzhausen Pfr. Markus Honermeyer Kollekte: Deutsche Kriegsgräberfürsorge

10.30 Uhr Versöhnung- kirche

Gemeinsamer Gottesdienst in der Versöhnungskirche, Missionsleiterin i.R. Doris Oehlenschläger

GD um 14.00 Uhr FriedhofWerl-Aspe nächste Seite

4 Fortsetzung nächste Seite

29

GOTTESDIENSTE - 15.11.- 30.11.2020

SO 15.11.2020

14.00 Uhr Friedhof Werl-Aspe

Gedenkfeier zum Volkstrauertag auf dem Friedhof Werl-Aspe, Pfr. Holger Tielbürger & Posaunenchor

10.00 Uhr Kilianskirche Gottesdienst zum Buß- und Bettag mit Pfr. Matthias Schmidt und Pfrin. Erika Sehring Kollekte: Hoffnung für Osteuropa 19.30 Uhr Versöhnung- kirche Gemeinsamer Gottesdienst zum Buß- und Bettag in der Versöhnungskirche Pfr. Holger Tielbürger 10.00 Uhr Kilianskirche Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag, Sup. Andreas Gronemeier Kollekte: Diakonie Katastrophenhilfe

MI 18.11.2020

SO 22.11.2020

10.00 Uhr Trinitatis- kirche

Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag, Pfr. Markus Honermeye r Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag, Pfr. Holger Tielbürger

10.30 Uhr Versöhnung- kirche

SO 29.11.2020 1. Advent

10.00 Uhr Kilianskirche Familiengottesdienst zum 1. Advent mit Sup. Andreas Gronemeier und Kita Kollekte: Brot für die Welt

10.00 Uhr Trinitatis- kirche

Gottesdienst zum 1. Advent, Prädikantin Yvonne Nolting und Flöten Gottesdienst zum 1. Advent, Pfr. Holger Tielbürger

10.30 Uhr Versöhnung- kirche

FR 04.12.2020

19.00 Uhr Trinitatis- kirche

Taizé-Andacht mit Prädikantin Yvonne Nolting

30

BUSFAHRPLAN FÜR DIE KILIANSKIRCHE

Zweimal im Monat fährt der Kirchbus Sie zur Kilianskirche

Der Bus fährt alle Abfahrtstellen im Fahrplan an. Datum: 06.09.20 , 20.09.20, 04.10.20, 18.10.20, 01.11.20 und am 15.11.20

H

Im Kirchbus ist Maskenpflicht!

Der Kirchbus zur Kilianskirche fährt immer am ersten und dritten Sonntag im Monat und an einzelnen Feiertagen. Fahrtkosten entstehen keine, aber Spen- den sind jederzeit herzlich willkommen. Zusätzliche Einstiegswünsche auf der Strecke können unter Tel.: 0 52 22 / 2 00 75 angemeldet werden.

Fahrplan Abfahrtstellen am 1. + 3. So. / Mtl.

Uhrzeit

Lohheide / Hotel Grüner Sand

9.20 Uhr

Ecke Lohheide / Asper Str.

9.23 Uhr

Ecke Hölderlinstr. / Oerling- hauser Str. Holzhsn Ecke Nienheider Weg / Rote Erde Holzhsn Rote Erde / Bushst Breite Wiese Ecke Lagesche Str. / Katten- brink Ecke Lagesche Str. / Linde- mannsheide

9.25 Uhr

9.29 Uhr

9.31 Uhr

9.35 Uhr

9.36 Uhr

Ecke Lemgoer Str. / Mittelstr. 9.37 Uhr Ecke Wasserfuhr / Walhallastr. 9.40 Uhr Ankunft Kilianskirche 9.50 Uhr

Unser Kirchbus fährt wieder

31

LEBEN VOM ANFANG BIS ZUM ENDE - TAUFEN / HOCHZEITEN

Hochzeiten

Taufen

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen. 1 Korinther 13,13 Wir gratulieren zur Taufe: Taufen in der ev.-ref. Kilianskirche Skylar Joleen Wehmeyer, Lohhofstr. 7 Finley Franzeck, Am Alten Teich 14 Marie Gieswein, Zur Koppel 20 Aaliyah Klein, Weinbergstr. 36 a Noah Fröhlich, Mittelstr. 7 Maurice Niesel, Eschenstr. 21 Luke Noel Niesel, Eschenstr. 21 Henry Gundlach, BadWünnenberg Julian Strasas, Lagesche Str. 24

Wir gratulieren zur Hochzeit: Goldene Hochzeiten in der ev.-ref. Kilianskirche Peter und Gisela Duckert am 29.05.2020 Jürgen und Marlies Pecher am 05.06.2020 Hans-Jürgen und Hanna Mirbach am 05.06.2020 Rüdiger und Ursula Busch am 05.06.2020 Dieter und Heidemarie Grotegut am 12.06.2020 Heinz-Ulrich und Magdalene Scheffer am 19.06.2020 Reinhold und Ursula Allert am 31.07.2020 Diamantene Hochzeiten in der ev.-ref. Kilianskirche Douwe und Renate Sibma am 09.06.2020 Friedrich und Hilde Epmeier am 22.06.2020

32

LEBEN VOM ANFANG BIS ZUM ENDE - GEBURTSTAGE

Geburtstagevom12. -18.10.2020 1. Pfarrbezirk: Annemarie Klusmann (95), Edeltraud Sollgan (83), Ilse Wendt (91), Marlene Diekmann (80) 2. Pfarrbezirk: Werner Meier (86), Kurt Kaffka (85), Edith Rehse (83), Ida Elfman (84) 3. Pfarrbezirk: Dr. Rudolf Barth (86), Hildegard Niemann (80), WilhelmWalter (84), Uwe Gründel (80) Geburtstagevom19. -25.10.2020 1. Pfarrbezirk: Hilde Kespohl (89), Lilian Bexten (87), Gerda Greune (88), Ingrid Krysmann (82), Ingeborg Kuhlemeier (96), Christa Wiebesiek (84), Hedda Hartwig (83), Renate Diekhof (91), Helga Kölling (82), Elsbeth Kröber (81) 2. Pfarrbezirk: Beate Scholz (75), Hans Schröder (82), 3. Pfarrbezirk: Friedhelm Geller (82) Geburtstagevom26. -31.10.2020 1. Pfarrbezirk: Marie-Luise Pauli (75), Siegfried Schmidt (89) 2. Pfarrbezirk: Brigitte Wree (88), Horst Beckmann (85), Erika Komp (85) 3. Pfarrbezirk: Wilfried Schweppe (87)

OKTOBER

Wir gratulieren im

OKTOBER: Geburtstagevom01. -04.10.2020 1. Pfarrbezirk: Kurt Vogt (87), Margot Schröder (92) 2. Pfarrbezirk: Adolina Dutkewitsch (91) 3. Pfarrbezirk: Heinrich Eckhoff (81), Elfriede Blanke (91), Margot Tönsmann (86) Geburtstagevom05. -11.10.2020 1. Pfarrbezirk: Ernst Kespohl (92), Irm- gard Runte (82), Wolfgang Kroll (84), Peter Kuttert (80), Walter Sielemann (81), Irm- gard Krüger (89) 2. Pfarrbezirk: Heinz Ortmann (84), Wil- helm Beiner (86), Wilhelm Bollhöfer (82), Margret Brokschmidt (84) 3. Pfarrbezirk: Irmgard Langejürgen (93), Elisabeth Pawlowski (88), Margret Stock (85), Karin Kaufmann (81), Friedrich Droßard (89)

33

Made with FlippingBook HTML5